Zertifizierungen, Qualitäts-Management-System ISO 9001, ISO 14001, ISO 22000, ISO 50001, ISO 13485, Green Logistics, OHSAS 18001, SQAS, SGF-VCS, EXCIPACT, GMP+, HACCP, Responsible Care
deutsch english
Aja Registrars Germany
Internationale Zertifizierungsgesellschaft mbH

Grand Hotel Kronenhof. Mit einer Zertifizierung gekrönt.

Grand Hotel Kronenhof von AJA Registrars Germany zertifiziert

Grand Hotel Kronenhof im Engadin: Auch dieses traditionsreiche Haus, entstanden zwischen 1848 und 1900, bewies im Rahmen der Zertifizierung, dass es auf der Höhe der Zeit ist.

Zertifizierung im Detail:

Interview zwischen Herrn Heinz Hunkeler, General Manager des Grand Hotel Kronenhof und Frau Kim Grehl, Zertifizierungsmanagerin der AJA Registrars Germany GmbH:

1) Auf welchen Grundlagen basiert Ihre ISO 9001 Zertifizierung?

Wir haben die Grundlagen aus unserem Leitbild, Vision, den Swiss Deluxe Hotel Standards und dem bereits bestehenden abgeleitet.

2) Welchen generellen Stellenwert geben Sie Ihrer ISO 9001:2008 Zertifizierung?

Ein hoher Qualitätsstandard gehört im Grand Hotel Kronenhof schon längst zum Alltagsgeschäft. Mit dem neu eingeführten Qualitätsmanagementsystem ISO 9001 sind die Standards nachvollziehbar, transparent und damit verlässlich für die Gäste geworden. Dazu wurden die Abläufe und Bedürfnisse für die Mitarbeiter klarer.

3) Weshalb wurde die Zertifizierung nach ISO 9001 notwendig?

Unser Unternehmen möchte sich auch organisatorisch weiterentwickeln, was die Optimierung der betriebsinternen Abläufe, die Steigerung der Kundenzufriedenheit sowie die Verminderung von Fehlleistungen betrifft. Zudem ist die Zertifizierung Bestandteil des Kriteriumkatalogs für 5 Sterne Hotels der Hotellerie Swiss sowie Swiss Deluxe Hotels, also für uns unumgänglich.

4) Welche Betriebsabläufe wurden bei der ISO 9001:2008 zertifiziert?

Zertifiziert wurden die Betriebsabläufe in allen Abteilungen des Hotels: Reception, Housekeeping, Küche, Restaurants & Bar, Spa, Technik, Sales & Marketing, Personalwesen, Finanzwesen und Geschäftsleitung.

5) Was erhoffen Sie sich von der ISO 9001 Zertifizierung?

Wir erhoffen uns die kontinuierliche Optimierung der Arbeitsabläufe, eine Erleichterung in der Einarbeitung neuer Mitarbeiter, das Umsetzen und Leben der „ISO-Philosophie“ der Mitarbeiter auf allen Ebenen, sowie die Vermeidung von Fehlern, was zu einer erhöhten Gästezufriedenheit führt.

6) Welches ist der interne Nutzen für das Hotel?

In einem Hotel, deren Mitarbeiter grösstenteils im Saisonbetrieb arbeiten, sind hohe Fluktuationsraten nicht unüblich. Daher ist es uns wichtig, dass neue Mitarbeiter direkt beim Einstieg feste Richtlinien haben, um in die Arbeit einzusteigen und sie gleichermassen effektiv wie die anderen Mitarbeiter auszuführen, was die gesamte Personalschulung erleichtert.

Durch ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System können wir ebenfalls unsere gesamte Unternehmensorganisation optimieren, indem wir innerbetriebliche Vorgänge und das Know-How beschreiben, sowie Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen festlegen, um damit die Transparenz zu erhöhen.

7) Welches ist der externe Nutzen, z.B. in Zusammenarbeit mit dem Schwesterhotel oder/und mit externen Stellen wie Reiseveranstalter, etc.

Mit dem Schwesterhotel Kulm Hotel St. Moritz erleben wir einen besseren Austausch, auch können wir Synergien besser bündeln und nutzen.

Für unsere Partner, wie Tour-Operator, PR-Agenturen, Lieferanten usw. sowie unsere Gäste gilt die ISO Zertifizierung als Qualitätssiegel, ohne dies überbewerten zu wollen. Heutzutage ist Qualität kein Wettbewerbsvorteil mehr, denn der Kunde erwartet dies ohnehin vom ganzen Unternehmen. Es ist eher, dass die Normenreihe ISO 9000 eine international anerkannte ‚Messlatte“ ist und damit das Vertrauen bei unseren Gästen, Partnern und Banken steigert.

8) Wie profitiert der Gast davon?

Der Gast erfährt einen über die Jahre hinweg qualitativ sehr hoch stehenden Service sowie Dienstleistungen, welche kontinuierlich optimiert werden.

Unser Service und Nachbetreuung werden optimiert, indem wir unsere Dienstleistungen zielgruppen- und zeitgerecht ausführen und auf Gästeanfragen kompetent reagieren, um damit die Gästezufriedenheit sowie Gästebindung zu erhöhen.

9) Wie profitieren Ihre internen Abläufe davon?

Die internen Abläufe werden optimiert, indem vorhandene Doppelspurigkeiten aufgedeckt und vermieden werden, die spezifischen Arbeiten beschrieben sind, der Praxis entsprechend geschultes Personal eingesetzt wird, der Informationsfluss auf allen Stufen geregelt ist sowie die Handhabung der EDV beschrieben ist.

10) Wie lange dauerte die Vorbereitungsphase bis zur definitiven Umsetzung?

Die Vorbereitungen für die Umsetzung beliefen sich auf ein Jahr, was sich für uns als eine sehr kurze Zeitspanne herausstellte. Es verlangte eine grosse Leistung aller Abteilungsleiter sowie Direktion und verlangt sie auch immer noch, denn der Verbesserungsprozess verläuft kontinuierlich und an dem Finetuning wird weiterhin gearbeitet.

zurück
nach oben